Jugendgruppe

2018 Mobile JugendarbeitLiebe Matzener,
mit der kreisweiten Einführung der hauptamtlichen Stellen der offenen-mobilen Jugendarbeit im Eifelkreis soll ein landesweites Konzept flächendeckende Anwendung finden. Ein solches Konzept bedarf in einem so großen Landkreis einer „Übersetzung“ in lokale Ausgestaltungsmöglichkeiten für jede VG bzw. die Stadt Bitburg. Das Konzept ist so angelegt worden, dass es den Rahmen der Ausgestaltung offener-mobiler Jugendarbeit bildet und entsprechend Gestaltungsspielräume für eine lokale Umsetzung ermöglicht bzw. an bereits Bewährtem anknüpft. Diese lokale „Übersetzung“ soll in Zusammenarbeit mit den Akteuren vor Ort erfolgen. Ein Profilworkshop am 22.10.2018, von 17:00 bis 20:00 Uhr dient als Auftakt dieses Prozesses. Für die Teilnahme an diesem Workshop werden für Matzen noch Akteure gesucht, die sich hier im Ortsteil in der Jugendarbeit engagieren wollen.
Wer teilnehmen möchte, möge sich bitte (per Mail) bei mir oder bei Herrn Peter Klein (Kontaktdaten siehe unten -  weiterlesen..) melden.

2018 08 18 Renovierung RauemchenEine neue Jugendgruppe von 13-16-Jährigen (z. Zt. 8 Jugendliche) hat sich in Matzen etabliert und das "Räumchen", im Gemeindehaus "in Beschlag" genommen.

Als erstes haben die Jugendlichen die alten Möbel entsorgt und gegen andere (gebrauchte) Möbel ersetzt. Nach erfolgten kleineren Verputzarbeiten hat die Gruppe dann selbstständig den Innenanstrich komplett erneuert und mit viel Geschmack neu gestaltet. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Peter Klein, der als Sozialpädadoge seit neuestem als Mitarbeiter des Hauses der Jugend für die mobile offene Jugendarbeit in der Stadt Bitburg und den Stadtteilen zuständig ist, konnte sich bei seinem Antrittsbesuch am 18.08.2018 gemeinsam mit dem Ortsvorsteher im Räumchen ein Bild hiervon machen und lobte das Engagement der Matzener Jugendlichen.

Bei strahlendem Wetter feierten die Matzener Höttenjungen vom 17. bis 20. Juli 2014 ihr diesjähriges Grillfest auf der Kyllwiese, die hierfür extra hergerichtet worden war. "Kupp-Hähr" Andy Grommes, der das Amt in diesem Jahr von seinem Vorgänger Daniel Franzen übernommen hatte, war voll im Stress. Galt es doch einige technische Herausforderungen zu meistern, denn der logistische Aufwand war schon enorm: Aggregat, Kabel, Musikanlage, Kühlwagen, Zelte und Mobiliar war zu organisieren und zu transportieren. Hier konnte er sich aber auf die bewährte Mithilfe einiger "ehemaliger Höttenjungen" verlassen, die für ihre Unterstützung auch noch besonders ausgezeichnet wurden: Christian Schmitz, Markus Hein, Heinz Burbach und Herbert Weber erhielten für ihre langjährige Unterstützung der Matzener Höttenjungen als kleines Dankeschön ein Präsent. Während des ganzen Wochendes wurde gefeiert und gegrillt - und bei den hochsommerlichen Temperaturen natürlich gemütlich in der Kyll gesessen. Tagsüber kamen dann auch immer wieder Matzener auf einen Kurzbesuch an die Kyll.

Allen Helferinnen und Helfern an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung bei diesem schönen Matzener Jugendfest. Fotos finden Sie per Klick auf das Bild oder über diesen Link

Liebe Jugendliche,
den neu angebrachten Sanierputz an den Außenwänden im Jugendraum müssen wir mit einer speziellen Silikat-Farbe aus dem Programm des Putzherstellers anstreichen, um die volle Sanierwirkung zu erzielen. Dabei steht uns die im beigefügten Link aufgeführte Farbpalette zur Verfügung (individuelles Abtönen ist an den Außenwänden nicht möglich, sonst gefährden wir den Saniereffekt).Die nach innen liegende Wand kann mit normaler Farbe frei abgetönt werden.

http://www.sg-weber.de/service/farbtonberater.html

Bitte gebt mir per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Nachricht, welchen Farbton wir auswählen sollen.

Mit freundlichen Grüßen
Hermann Josef Fuchs
Ortsvorsteher

juleicaLiebe Matzener Jugendliche,
die Kreisverwaltung sowie weitere Fachkräfte der Jugendarbeit und der Caritas führen in Zusammenarbeit mit der Polizei kreisweit Jugendleiterschulungen durch.
Jugendleiter engagieren sich in ihrer Jugendgruppe, in ihrem offenen Jugendtreff, als Betreuer bei, Ferienfreizeiten, bei der Jugendarbeit in ihren Vereinen und bei vielem mehr.

2014-02-01-Besprechung-Benutzungsordung.jpg Ein Generationswechsel steht im Jugendraum Matzen, dem "Räumchen", an: Zu Besprechung trafen sich am 01.02.2014 sechs Jugendliche im Alter zwischen 14 bis 16 Jahren mit ihren Eltern und dem Ortsvorsteher im "Räumchen".

Thema waren die Regeln für die künftige Nutzung des Räumchens, wobei die Jugendlichen selbst Vorschläge machen sollen. Der Ortsvorsteher hatte dazu entsprechende Themenpunkte vorbereitet. Die Jugendlichen haben nun die Aufgabe, selbstständig eine Benutzungsordnung zu entwerfen, die dann nochmals besprochen und dann vereinbart werden soll.

2012-07-09-KSK-Spendenuebergabe.jpg Am Montag, dem 06.07.2012, konnte Felix Fuchs als Vertreter der Matzener Jugend aus der Hand von Sparkassendirektor Ingolf Bermes eine Spende in Höhe von 1.000 € in Empfang nehmen. Das Kuratorium der Sparkassenstiftung der Kreissparkasse Bitburg-Prüm unterstützt damit die Beschaffung einer neuen Ausstattung des Matzener Jugendraumes, der zur Zeit von den Jugendlichen grundsaniert wird.

Ortsvorsteher Hermann Josef Fuchs hatte bei der KSK-Stiftung einen Unterstützungsantrag gestellt, um mit Hilfe der Stiftung den Fortbestand des Matzener Jugendraumes über mehrere „Jugend-Generationen“ weiterhin sichern zu können.

Am Samstag und Sonntag, dem 04. und 05. Juli 2009, veranstalten die Matzener Höttenjungen ein Zeltlager mit Grillen an der Kyll. Eingeladen sind alle Matzener Jungs und Mädels, die bei der letzten Hött aktiv dabei waren.

Sie finden die Höttenjungen an der historischen Irscher Kyllwiese unterhalb der Teufelsschlucht. Wenn man am Parkplatz Teufelsschlucht den Weg herunter zur Albach spaziert oder fährt, kommt man unweigerlich an der Zeltwiese vorbei, an der schon viele Matzener gefeiert haben. Für das leibliche Wohl haben die "Hauptmänner" Daniel Franzen, Karsten Schlax und Christian Schmitz gesorgt. Sie kümmern sich auch ab dem Freitag mittags um den Aufbau eines großen Zeltes, in dem die Jungs nächtigen können. 

Als Gäste willkommen sind den Höttenjungen natürlich auch alle anderen Matzener, die das Zeltlager am Samstag oder Sonntag besuchen möchten und etwas für die Höttenjungen und das Brauchtum übrig haben.

2012-10-30-Klimaschutzpreis-Jugend-Matzen.jpgDie Matzener Jugend erhielt am 30.10.2012 den Klimaschutzpreis 2012 des RWE.

In einer Feierveranstaltung im Gasthaus Eifelbräu in Bitburg wurde Peter Kalkes als Vertreter der Matzener Jugendgruppe "Räumchen" der Preis in Forn einer Urkunde überreicht.

Der Klimaschutzpreis des RWE ist eine Würdigung von verantwortungsvollem, gemeinschaftlichem Handeln zum Nutzen der Umwelt und zugleich eine ideelle Anerkennung und Wertschätzung für bürgerschaftliches Engagement und umweltorientiertes Denken.

Impressum    |    Login / Logout    |    Kontakt    |    Datenschutzerklärung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok