Feuerwehr

2019 10 19 HydrantenschmierenDie Matzener Wehrleute haben am Samstag, dem 19.10.2019, in Absprache mit den Stadtwerken Bitburg eine alte Feuerwehr-Tradition wieder aufgegriffen: Die Wartung der Hydranten - landläufig auch als "Hydrantenschmieren" bezeichnet.

Früher wurden in den Eifeldörfern am sog. "Kalten Mittwoch", dem Buß- und Bettag im November die Hydranten von den Freiwilligen Feuerwehren geschmiert und winterfest gemacht, denn das Hydrantenschmieren ist wichtig, damit auch im Winter die Hydrantenkappe nicht festfriert und im Einsatzfall für die Löschwasserentnahme schnell geöffnet werden kann.

Christof Wagner von den Stadtwerken erklärte den Feuerwehraktiven zunächst im Rahmen einer Einweisung, wie die ordnungsgemäße Hydrantenwartung durchgeführt wird.

Danach rückten die Wehrleute in zwei Gruppen zu den ca. 40 Hydranten in Matzen und Irsch aus. Alle Hydranten wurden geprüft und eingefettet. Auch die Beschilderung wurde gecheckt und kleinere Mängel beseitigt. Das Material wurde von den Stadtwerken zur Verfügung gestellt.

Für die Matzener Wehrleute war dies eine gute Übung - auch zur Verbesserung der Kenntnisse über die Positionen der einzelnen Hydranten in der Ortslage und den umliegenden Gehöften. Bürger und Feuerwehr können sich jetzt darauf verlassen, dass die Hydranten im Brandfall schnell gefunden werden und auch funktionieren.

Im Anschluss gab es für die fleissigen Helfer Schwenker und Würstchen.

An dieser Stelle einen herzlichen Dank an alle ehrenamtlichen Helfer!

Impressum    |    Login / Logout    |    Kontakt    |    Datenschutzerklärung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.