Brauchtum

2016 hoettenbrennen 4 20180127 1882446578Am Sonntag nach Fastnacht, in diesem Jahr am 10.03.2019, wird in Matzen traditionell die "Hött" verbrannt. Die jungen Männer holen zuvor einen Baum aus dem Wald, sammeln Stroh und brennbaren Reisig im Dorf und bauen damit auf der Anhöhe nördlich des Dorfes ein großes Strohkreuz.

Dieses wird bei Einbruch der Dunkelheit am Sonntagabend verbrannt - und mit ihm symbolisch der Winter.

Die "Höttenjungen" gehen dann durch die Häuser und sammeln ihren Lohn für ihre Arbeit ein. Sie freuen sich natürlich über jede Art der Unterstützung!

Alle sind herzlich eingeladen, sich am Sonntag die Arbeiten beim Baumbinden und -aufstellen und natürlich gegen Abend das Höttenfeuer anzusehen.

Impressum    |    Login / Logout    |    Kontakt    |    Datenschutzerklärung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok