Ortsvorsteher

2022 11 12 St MartinLiebe Matzener Mitbürger und Mitbürgerinnen,

das Jahr 2022 ist nun zu  Ende gegangen. Ich möchte hier die positiven Dinge, die wir in Matzen hatten, hervorheben.

Nach der langen Coronazeit durften wir endlich wieder für unsere Senior*innen einen schönen Tag gestalten, der zahlreich besucht wurde.

Wie bereits im Jahr 2021 konnten wir für die kleinen und großen Kinder einen Martinszug durchführen. Doch dieses Mal brauchten wir keine Corona-Listen zu führen. Das DGH war prall gefüllt und alle hatten Ihren Spaß, besonders an unserem Martin mit Pferd, genau genommen war es eine Martina mit einem Pferdchen, ein Shetlandpony.

Seit Sommer 2022 hängt ein sogenannter Defibrillator in der Vorhalle des DGH´s. Hier wurde vom DRK in einer gut besuchten Schulung der Umgang mit diesem Lebensretter erfolgreich durchgeführt.

 

2022 Kriegsdenkmal Friedhof MatzenEin ganz besonderes Ereignis war der 100. Geburtstag von „Schrenger Lenchen“. Zu Ihrem Jubiläum gratulierten nicht nur Ihre große Familie und Nachbarn, sondern der Landkreis, vertreten durch Rudolf Rinnen, die Stadt Bitburg, vertreten durch Bürgermeister Joachim Kandels, und Matzen, vertreten durch Ortsvorsteher Paul Sonnen. Gratulationen vom Bundespräsidenten und unserer Landeschefin Malu Dreyer wurden ebenfalls überbracht. Das Ganze wurde musikalisch durch den Spielmannszug Matzen abgerundet.  

Rechtzeitig zur Donatuskirmes wurde das Kriegsdenkmal auf dem Friedhof fertig restauriert. Die Hl. Messe durften wir auch wieder in unserer Kirche feiern.

Weitere Begegnungen und Aktionen wie Maifeier auf dem Vorplatz des DGH, Aktion Saubere Landschaft, das Osterklappern und ein spontaner Umzug des KV Nachteulen durch Matzen und vieles mehr, fanden  in unserem Ort statt.

Ein jeder von uns hat Vorsätze und Wünsche nicht nur für das neue Jahr. Angesichts der furchtbaren Dinge die in der Welt geschehen, ist mein persönlicher Wunsch, dass der Krieg in der Ukraine zu Ende geht. Aber es gibt darüber hinaus in vielen Ländern Kriege und Konflikte. Wenn etwas vor der Haustüre geschieht, dann gerät das andere manchmal in Vergessenheit.

Liebe Mitbürger*innen,

für das Jahr 2023 wünsche ich uns allen Gesundheit und persönliches Wohlergehen. Allem voran, dass wir mit Zuversicht und Zusammenhalt gut durch das Jahr 2023 kommen.

Ihr Paul Sonnen
Ortsvorsteher

Impressum    |    Login / Logout    |    Kontakt    |    Datenschutzerklärung