2021 07 11 Zimmerbrand Matzen 0Erneut heulte am Sonntag, dem 11.07.2021, gegen 20:35 Uhr, die Sirene in Matzen und rief die Feuerwehr zu einem Zimmerbrand. Einsatzort war ein Einfamilienhaus, in dem plötzlich ein Rauchmelder im Obergeschoss losging, während sich die Familie im Erdgeschoss aufhielt. Nachdem eigene Löschversuche des Schmorbrandes im Obergeschoss fehlschlugen, wurde die Matzener Feuerwehr über den Feuermelder am Gemeindehaus per Sirene alarmiert.
Durch die gute Reaktion eines als Feuerwehrmann ausgebildeten Familienmitglieds und das schnelle Eingreifen der Matzener Feuerwehr konnte unter schwerem Atemschutz ein Zimmerbrand im Innenangriff zügig gelöscht werden.

Da das Feuer sich noch nicht über das Zimmer hinaus ausgebreitet hatte, konnte ein Brandvorhang in die Zimmertür gesetzt, das Haus mit einem Ventilator belüftet und der Brand mit Pulverlöschmittel und ganz wenig Wasser gelöscht werden.

Diesem Umstand ist es zu verdanken, dass außer im Brandzimmer kein größerer Schaden im und am Haus entstanden ist. Allerdings wurden vier Personen u. a. durch Rauchgase leicht verletzt, von denen zwei ins Krankenhaus befördert wurden.

Im Einsatz befanden sich der Rettungsdienst inkl. Rettungshubschrauber, die Führungsstaffel mit DRK und THW Bitburg, der BKI sowie die Polizei Bitburg.