Start

2015-01-20-Brand-Puetzhoehe.jpg  Am Dienstagmorgen, dem 20.01.2015, um 00:07 Uhr, heulte die Sirene in Matzen. Ursache waren brennende Strohballen bei einem landwirtschaftlichen Gehöft auf Pützhöhe. Dort brannte es lichterloh in einem Außenlager, in dem sich insgesamt ca. 300 Ballen befanden.

Bei kräftigen Minusgraden hatten die Wehrleute aus Bitburg, Matzen und Prüm über Stunden damit zu kämpfen, dass das Feuer nicht auf das gesamte  Stroh und nicht auf den angrenzenden Schafstall übergreifen sollte. Die Löschwasserversorgung wurde mit Pumpen über einen ca. 100 Meter entfernt liegenden Löschteich sichergestellt. Auch ein Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Prüm war hinzugezogen worden, um die Wasserversorgung sicherzustellen.

Im Einsatz bewährte sich wiederum die Unterstützung des THW Bitburg mit schwerem Gerät, Lichtmasten und Radlader. So konnten die brennenden Strohballen einzeln auseinandergenommen und gelöscht werden. Letztendlich wurden nur ca. 30 Ballen ein Raub der Flammen. 

Über 40 Feuerwehrleute, davon zwölf aus Matzen, waren in dieser Nacht über mehr als 4 Stunden im Einsatz. Danke an dieser Stelle an alle Einsatzkräfte, die größeren Schaden verhindert haben.

2015-01-20-GruppenfuehrerMatzen.jpgQuelle Fotos: Trierischer Volksfreund
Eine Fotostrecke des Trierischen Volksfreunds finden Sie unter diesem Link:
fotos.volksfreund.de/galerie

Impressum    |    Login / Logout    |    Kontakt    |    Datenschutzerklärung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok