Geschichte(n)

Die alte Schule neben der Kirche war gegen Ende des Krieges im Februar 1945 von abrückenden deutschen Truppen gesprengt worden, um dem einrückenden Amerikaner keinen Nachschub ( Decken, Kleidung usw. waren in der Schule gelagert) zu überlassen. Durch die Sprengung wurde die Schule komplett zerstört.

Klicken Sie zur VergrößerungSie wurde aber schon im Jahr 1946 mit einfachen Mitteln wieder aufgebaut.

Zwischenzeitlich fand der Unterricht in der guten Stube im Hause Lichter ( "Heenzen" ). statt.

Unser Bild zeigt Lehrer Stritzke mit den Matzener Volksschülern im Jahr 1949. Die Fotoaufnahme entstand in der Einfahrt gegenüber dem Haus Lichter ("Heenzen") - in der Nähe der alten Schule.

Die Matzener werden die charakteristischen Gesichtszüge vieler Personen auf diesem Bild direkt erkennen. Auffällig ist, dass heute oftmals die Enkel ihren Großeltern wie ein Ei dem anderen gleichen. Schauen Sie mal genau hin...

Impressum    |    Login / Logout    |    Kontakt    |    Datenschutzerklärung

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.