Trierischer Volksfreund News

Trierischer Volksfreund

volksfreund

  1. Heute beginnt der Ausbau der L7 in der Ortslage Hermesdorf. Der Verkehr wird bis Ende des Jahres erneut umgeleitet.

  2. Bitburg (red) Wer ein Kunstgelenk bekommen hat, kann sich wieder schmerzfrei bewegen. Viele Patienten fragen sich, worauf sie achten müssen, wenn sie ein Kunstgelenk bekommen? Gibt es Einschränkungen bei verschiedenen sportlichen Aktivitäten, und was

  3. (uhe) Bereits zum 25. Mal haben die Wanderfreunde Wißmannsdorf eine internationale Volkswanderung (IVV) veranstaltet. Start und Ziel der Touren am vergangenen Wochenende war die Turnhalle bei den Hermesdorfer Westeifelwerken, von wo aus die Wanderer

  4. Bitburg-Mötsch (cha) In der Mötscher Straße, in Höhe des Anwesens Nr. 24 a, werden ab Montag, 23. April,   Kabel verlegt. Deshalb muss in Höhe der Baustelle die Fahrbahn halbseitig gesperrt werden.  Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Mittwoch,

  5. Bitburg (red) Rhythmisches Klatschen und lautes Lachen war im Beda-Haus in Bitburg zu hören. Rund 240 Kinder am Vormittag und 200 Kinder am Nachmittag, die mit ihren ErzieherInnen aus den Kitas des Eifelkreises nach Bitburg angereist waren, trafen

  6. Bitburg (red) Im Rahmen der Zusammenarbeit mit der halbstaatlichen französischen Weiterbildungsorganisation „GRETA“ absolvierten acht Frauen und Männer unterschiedlicher Berufe und Branchen ein vierwöchiges Praktikum in Bitburger Betrieben. Als Teil

  7. (red) Polka meets Pop: Unter diesem Motto startete in Erdorf das erste gemeinsame Konzert der beiden Musikvereine aus Erdorf und Oberkail-Gindorf, die seit Beginn 2017 als Spielgemeinschaft kooperieren. Das Jugendorchester unter der Leitung von

  8. Ehlenz (red) Etwa 40  Ehlenzer haben an der Aktion „Saubere Landschaft“ teilgenommen.  Es wurden fünf verschiedene Gruppen  gebildet, die die gesamte Gemarkung nach achtlos weggeworfenen Abfällen absuchten. Ein anderes Team kümmerte sich um die

  9. Es steht nicht gut um Therapieplätze in Rheinland-Pfalz (der TV berichtete jüngst). Patienten müssen oft Monate auf eine Behandlung warten. Doch wie sieht es rund um Bitburg und Prüm aus? Laut Statistik gibt es hier zu viele Praxen.

  10. (red) Alles neu macht der Mai, zumindest in Rittersdorf ist das so.  Denn dort wird erstmals der Maibaum  wieder so aufgestellt, wie es früher einmal war.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.