2012 - Matzener Jugend holt den Klimaschutzpreis des RWE
Geschrieben von Hermann Josef Fuchs   
Dienstag, 30. Oktober 2012

2012-10-30-Klimaschutzpreis-Jugend-Matzen.jpgDie Matzener Jugend erhielt am 30.10.2012 den Klimaschutzpreis 2012 des RWE.

In einer Feierveranstaltung im Gasthaus Eifelbräu in Bitburg wurde Peter Kalkes als Vertreter der Matzener Jugendgruppe "Räumchen" der Preis in Forn einer Urkunde überreicht.

Der Klimaschutzpreis des RWE ist eine Würdigung von verantwortungsvollem, gemeinschaftlichem Handeln zum Nutzen der Umwelt und zugleich eine ideelle Anerkennung und Wertschätzung für bürgerschaftliches Engagement und umweltorientiertes Denken.

Der Matzener Jugend wurde dieser Preis für ihr besonderes Engagement, u. a. bei der Aktion "Saubere Landschaft" sowie bei der Sanierung des Jugendraumes in Eigenleistung in den Jahren 2011 und 2012 zu Teil. Er soll auch eine Anerkennung für ihre Bereitschaft sein, beispielsweise das Matzener Brauchtum in den bisherigen Formen mit Maibaumschlagen, Höttenbrennen und der zünftigen Fastnacht zu pflegen. Auch die zahlreiche Beteiligung der Matzener Jugendlichen am "Matzener Aktionstag" gab mit mit den Ausschlag für die Preisverleihung.

Michael Arens von der RWE Deutschland AG überreichte den Preis an Peter Kalkes, der als-Vertreter der Matzener Jugend die Urkunde stellvertretend entgegennahm.

Unser Bild zeigt von links nach rechts: Beigeordneten Josef Heuzeroth, Michael Arens (RWE), Peter Kalkes, Ortsvorsteher Hermann Josef Fuchs und Antje Klünder (RWE). (Klicken Sie auf das Bild für ein vergrößerte Darstellung)

Als Ortsvorsteher gratuliere ich recht herzlich zu dieser Auszeichnung und bedanke mich beim RWE Deutschland für diese Initiative, die auf diese Weise das ehrenamtliche und bürgerschaftliche Engagement -insbesondere der Jugend- weiter stärken hilft.

Hermann Josef Fuchs
Ortsvorsteher