Bodenrichtwerte für Matzen
Geschrieben von Hermann Josef Fuchs   
Samstag, 26. Februar 2011

Das Bodenrichtwertinformationssystem Rheinland-Pfalz - BORIS.RLP stellt die Bodenrichtwerte seit neuestem als Dienst im GeoPortal.rlp bereit. 
Die Bodenrichtwerte bieten Sachverständigen und Immobilienfachleuten, aber auch Bauherren, Investoren, Planungsträgern und der Politik einen guten Überblick über das Bodenpreisgefüge.  

Interessierte Bürgerinnen und Bürger erhalten die zonale Bodenrichtwertauskunft als Basisdienst für private Zwecke kostenfrei (BORIS.RLP Basisdienst). Die Bodenrichtwertinformation ist dabei auf die Angabe des Bodenrichtwerts beschränkt.

Der Link befindet sich hier: http://geodaten.service24.rlp.de/boris/boris.html

pdf_zeichen.gifEine Zusammenstellung der generalisierten Bodenrichtwerte für Matzen können sich sich hier ansehen (Stand: 01.01.2010).

Was ist ein Bodenrichtwert?
Der Bodenrichtwert ist der durchschnittliche Lagewert des Bodens (EUR/m²) für eine Mehrzahl von Grundstücken (Bodenrichtwertzone), für die im Wesentlichen gleiche Nutzungs- und Wertverhältnisse vorliegen. Abweichungen eines einzelnen Grundstückes von dem Richtwertgrundstück hinsichtlich der Eigenschaften - wie Erschließungszustand, spezielle Lage, Art und Maß der baulichen Nutzung, landwirtschaftliche Nutzungsart, Bodenbeschaffenheit, Grundstücksgestalt usw. - bewirken in der Regel entsprechende Abweichungen seines Wertes vom Bodenrichtwert. Diese Abweichungen können im Einzelfall nur über die Ermittlung des Verkehrswertes des betreffenden Grundstückes berücksichtigt werden.
Die Bodenrichtwerte werden in Rheinland-Pfalz für Bauflächen und land- und forstwirtschaftlich genutzte Flächen vom Gutachterausschuss für Grundstückswerte auf der Grundlage der Kaufpreissammlung zum Stichtag 01.01. alle zwei Jahre ermittelt