2010 - Fronleichnam - Matzener Blumenteppich am Petersplatz
Geschrieben von Hermann Josef Fuchs   
Donnerstag, 3. Juni 2010

Mehrere Tage sammelten viele fleißige Matzener Frauenhände Blumen und Blüten, um traditonsgemäß am Morgen des Fronleichnamstages auf dem Petersplatz in Bitburg einen Blumenaltar zu errichten und zu schmücken. Freundlicherweise haben sich die dortigen Geschäftsleute bereiterklärt, ihren Hauseingang für den Aufbau des Altars zur Verfügung zu stellen.

Das Fronleichnamsfest wird in Bitburg abwechselnd von der Pfarrei Liebfrauen und der Pfarrei St. Peter ausgerichtet. Im zweijährigen Wechsel, immer dann, wenn die Pfarrei Liebfrauen, zu der auch Matzen gehört, an der Reihe ist, bauen die Matzener Frauen auf dem Petersplatz einen wunderschönen Altar, geschmückt mit sog. "Maien" (saftige jungen Buchenzweige) und vielen tausend Blumen und Blüten.

Die Vorbereitungen laufen schon einige Tage zuvor an: Im Dorf werden aus allen Gärten Blumen und Blüten gesammelt. Dieses Jahr gestaltete sich dies ein wenig schwieriger, da die Vegetation noch etwas hinterdrei hinkte. Am Fronleichnamstag geht es schon morgens um 04:00 Uhr los. Das Aus der Liebfrauenkirche muss ein Kreuz geholt werden, die Maien müssen gestellt und die Schablone für den Blütenteppich ausgelegt werden. Dann kommt die Hauptarbeit: Die vielen bunten Blüten müssen zu dem vorher ausgedachten Motiv ausgelegt werden. Jedes Jahr wählen die Frauen ein anderes Motiv aus.

Und das Ergebnis kann sich sehen lassen, wie die Fotos beweisen.

Pfarrer Thomas Weber und Ortsvorsteher Hermann Josef Fuchs besuchten die Matzener Frauen nach getaner Arbeit auf dem Petersplatz und bedankten sich für die schöne Arbeit.