Menu Content/Inhalt
Home arrow Newsletter
groessere Schriftkleinere Schrift

Zur Zeit online

Besucher seit 16.12.2006

7963715 Besucher
Newsletter Item  [ back ]
Date: 2009-12-19 11:52:43
Matzener Newsletter Nr. 6/2009

2009-11-Donatuskirche-klein.jpgWer etwas verändern will, sucht Wege,
wer etwas verhindern will, sucht Gründe.

Mit diesem weisen Sprichwort und einem Foto der im Advent angestrahlten Donatuskirche soll der letzte Newsletter in 2009 einmal nachdenklich beginnen.

Was gibt´s Neues im Dorf?

Sicher haben Sie auf den Matzener Seiten mitverfolgt, wie aktiv die Matzener in den vergangenen Monaten waren:

  • Die Matzener Väter der Spielplatzkinder haben in Eigenleistung den Zaun am Spielplatz erneuert und das Matzener Budget damit entlastet.
  • Im Rahmen einer kleinen Baumpflanzaktion konnten am Bolzplatz mit den vom Bürgermeisterkandidaten Peter Berger gestifteten Bäumen einige Lücken in der Alle geschlossen werden. Die Matzener Jugendlichen pflanzten die Bäume.
  • Der Seniorentag im Oktober war wiederum ein voller Erfolg und hervorragend besucht. Die älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger feierten gutgelaunt bis in den Abend.
  • Zum Martinszug fanden sich ebenfalls wiederum viele Kinder aus Matzen und auch von anderen Orten ein, um beim Umzug und der anschließenden Brezelverteilung sowie der Verlosung mitzumachen.
  • Die DSL-Versorgung von Matzener wird durch die Verlegung eines Kabelrohres von Bitburg über Matzen nach Erdorf verbessert, wenn in das Rohr Glasfaserkabel eingezogen und ein eigener Verteiler in Matzen installiert wird. Die Arbeiten sind zur Zeit im Gange.
  • Die Besucherzahl unserer Matzener Homepage, die in wenigen Tagen 3 Jahre alt wird, nähert sich der Zahl von 300.000 Besuchern. Mit Stand heute steht der Zähler auf 284.084. Ein toller Erfolg unserer Seiten. 
  • Die Feuerwehr hat im November und Dezember in ca. 300 Stunden Eigenleistung eine Decke im Feuerwehrgerätehaus installiert. Damit kann der Energieverbrauch um fast die Hälfte gesenkt und jährlich ca. 500 € eingespart werden. Die Materialkosten wurden über Elke Bisenius und ihren Arbeitgeber, das RWE, im Rahmen der Aktion "Aktiv vor Ort" mit 2.000 € unterstützt, die Stadt übernahm weitere 1.000 €. Mit der Eigenleistung der Matzener konnte so aus 1.000 € Steuermitteln ein Mehrwert von ca. 6.000 € für Matzen geschaffen werden.
  • Die Donatuskirche wird in der Weihnachtszeit von zwei Natrium-Hochdrucklampen angestraht und ist so weithin sichtbar. Die Strahler wurden zunächst kostenlos leihweise zur Verfügung gestellt. Da die Beleuchtung aber so gut bei den Matzenern ankommt, denken wir über eine permanente Installation nach.
  • Matzen hat als Bitburger Stadtteil damit auch am 16.12. einen neuen Bürgermeister bekommen. Joachim Kandels wurde als neuer Bitburger Bürgermeister eingeführt.  

Das aber zur Zeit zentrale Thema in Matzen ist die anstehende Erstellung eines Dorfentwicklungskonzeptes.

Was ist aber eigentlich so ein "DE-Konzept"? - wurde ich in den letzten Tagen häufig gefragt. Viele können mit dem Begriff nichts anfangen und denken dabei nur an Verschönerungsmaßnahmen wie Blumenkübel und Ruhebänke. Ein DE-Konzept ist jedoch weit mehr, es ist heute eine wichtige Voraussetzung für die Zukunft unseres Dorfes.

Wie läuft das denn ab mit dem Konzept?  - ist meist dann die zweite Frage.

Nun,  am Anfang steht immer eine umfassende Bestandsaufnahme, eine "Ist-Analyse", bei der der Ort, seine Einwohner, seine Aktivitäten und Strukturen erhoben werden. Die Stärken und Schwächen unseres Ortes werden ebenso untersucht.

Die Bürgerinnen und Bürger beschreiben daraus dann ein Leitbild, wie wir uns Matzen in den kommenden Jahren vorstellen. Denn nur wenn man das Ziel kennt, kann man auch den Weg beschreiben. Unser Leitbild darf aber nicht von irgendwo vorgegeben werden, sondern es muss von uns allen, von möglichst vielen Bürgern entwickelt und mit getragen werden.

Aus dem Leitbild ergeben sich dann die Handlungsfelder, die verschiedenen Themenbereiche, die es anzupacken gilt. Hier werden zu jedem Handlungsfeld Arbeitsgruppen gebildet werden, die Projekte und konkrete Maßnahmen vorschlagen. In diesen Arbeitsgruppen ist die Mitarbeiter vieler aktiver Matzener gefragt. Bitte melden Sie sich für eine Arbeitgruppe.

Aus den Vorschlägen der Arbeitsgruppen ergibt sich dann ein integriertes Aktionsprogramm "Dorfentwicklung" für Matzen, das beschlossen wird und das es dann in den kommenden Jahren umzusetzen gilt. Hier ist dann natürlich auch der finanzielle Handlungsspielraum zu beachten, der uns vorgegeben ist.

In den kommenden Tagen werden im Rahmen einer Fragebogenaktion weiter Grunddaten zu Matzen erhoben. Matzener Jugendliche werden mit dem ausgearbeiteten Fragebogen an allen Türen klingeln und Interviews durchführen.

Am Dienstag, dem 12. Januar 2010, findet um 20:00 Uhr im Gemeindehaus eine Einwohnerversammlung zum Thema DE-Konzept statt, zu der alle Matzener recht herzlich eingeladen sind.

Bitte machen Sie mit beim DE-Konzept mit - bitte beteiligen Sie sich aktiv an der Gestaltung der Zukuntt unseres Ortes!

Bis dahin wünsche ich Ihnen und Ihren Familien ein schönes Weihnachtsfest und ein glückliches, gesundes und erfolgreiches Neues Jahr 2010.

Ihr Ortsvorsteher
Hermann Josef Fuchs

Powered by Letterman
designed by www.madeyourweb.com