Menu Content/Inhalt
Home
groessere Schriftkleinere Schrift

Zur Zeit online

Besucher seit 16.12.2006

8518648 Besucher
2017 - RWE Bauarbeiten
Geschrieben von Hermann Josef Fuchs   
Sonntag, 9. April 2017

2017-04-09-Lagerplatz-Bolzplatz-klein.jpg Was machen denn die Kabeltrommeln und Rohre auf dem Parkplatz am Bolzplatz? Das haben sich sicher viele Matzener gefragt.

Hier ist der Grund: Es sind die Vorboten umfangreicher Arbeiten am Stromnetz im Zuge der dieses Jahr anstehenden Bauarbeiten an der K79 und dem Bour.

Das RWE wird im Rahmen dieser Arbeiten am Ortsteingang eine neue Kabeltrasse bauen. Auf den Bolzplatz kommt eine Trafostation. Von dort aus wird ein Erdkabel über den Radweg in die Ortslage und dann linksseitig im Gehweg des Neuen Messenwegs zur Trafostation am Ende der Straße geführt.

Weiterhin wird das Kabel in der K79, also der Straße Auf der Held und der Donatusstraße bis zur Trafostation oben am Friedhof geführt. Auf dem Bour wird ebenfalls eine neue Trafostation und ein neuer Strommast anstelle des alten Gittermasten installiert. 

weiter …
 
2017 - Matzener Aktionstag
Geschrieben von Hermann Josef Fuchs   
Sonntag, 9. April 2017

2017-04-08-Aktionstag-klein.jpg Der Osterputz in Matzen ist gelungen!

Bei allerschönstem Frühlingswetter hätten die Matzener fast eine neue Rekordbeteiligung beim diesjährigen „Matzener Aktionstag“ verbuchen können, wenn sich nicht eine Reihe von langjährigen „Stamm-Helfern“ wegen Erkrankung bzw. sonstiger Termine abgemeldet hätten.

So kamen dieses Jahr in Matzen und Irsch „nur“ 62 Helfer zusammen. (Bei 420 Einwohnern ist das eine Beteiligungsquote von 15% - das gibt´s sonst wohl nirgendwo!)

Nach der bewährten Planung wurden insgesamt 9 Gruppen gebildet:

weiter …
 
2017 - Hoettenbrennen
Geschrieben von Hermann Josef Fuchs   
Sonntag, 5. März 2017

2017-03-05-Hoett1.jpg Ein kalter Wind pfiff am Sonntag, dem 05.03.2017, dem "Höttensonntag", über die Höhe nördlich des Dorfes. Und Regen war auch gemeldet. Aus diesem Grund haben die Höttenjungen in diesem Jahr ihren Zeitplan geändert und schon am frühen Sonntagmorgen mit ihrer Arbeit begonnen: In mehreren Gruppen werden Reisig, Stroh und alte Weihnachtsbäume im Dorf gesammelt. Eine andere Gruppe legte den Baum zum Aufstellen bereit, stellte das Kreuz her und umwickelte das Ganze mit Stroh. Schon um 12:00 Uhr steht das Kreuz! Nun ist nicht mehr viel Arbeit zu tun, so dass die Höttenjungen schon am frühen Nachmittag fertig mit der Arbeit sind.

In diesem Jahr sollen auch schon am späten Nachmittag, noch vor dem Anzünden der Hött, die Eier, Speck und Spenden im Dorf eingesammelt werden. Es hatte sich nämlich herausgestellt, dass dies nach dem Anzünden der Hött oft zu spät wird. "Kupphär" Andi Grommes hatte das neue Konzept eingeführt und die Matzener müssen nun praktisch mit ihren Spenden "in Vorleistung" treten. 

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 21 - 24 von 51
designed by www.madeyourweb.com