Menu Content/Inhalt
Home arrow Brauchtum arrow 2015 - Willkommenstreff für Flüchtlinge in Matzen
groessere Schriftkleinere Schrift

Zur Zeit online

Aktuell 1 Gast online

Besucher seit 16.12.2006

8390259 Besucher
2015 - Willkommenstreff für Flüchtlinge in Matzen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Hermann Josef Fuchs   
Mittwoch, 25. November 2015

2015-11-22-Willkommenstreff-Matzen.jpg Über 70 Personen hatten die Einladung des Willkommens-Team des „Kirchlichen Netzwerk Flüchtlingshilfe Bitburg“ angenommen und waren ins Gemeindehaus Matzen zum Willkommen-Cafe gekommen.

Nach der Begrüßung durch die Organisatorin Gabriele Bär stellte Ortsvorsteher Hermann Josef Fuchs mit einer bunten Bildpräsentation das Dorfleben und die Eifeler Bräuche, wie sie in Matzen gepflegt werden, vor. Der Vortrag wurde von Helfern jeweils in englische und arabische Sprache übersetzt.

Sehr interessiert verfolgten die ca. 50 Flüchtlinge, die bereits in verschiedene Ortschaften im Eifelkreis zugewiesen sind, die für sie überwiegend neuen Informationen über den Karneval, das Osterklappern, das Höttenbrennen, die Maifeier und andere Bräuche der Eifel.

Danach wurde gemeinsam musiziert, Waffeln gebacken und auch Tischtennis gespielt. Vor allem die vielen anwesenden Kinder hatten ihren Spaß. Bei Kaffee und Kuchen kamen sich einheimische und ausländische Menschen im Gespräch näher. So entstand an diesem Nachmittag unter anderem auch eine neue spontane „Patenschaft“ eines Matzener Ehepaars, das eine syrische Familie kennenlernte, die sie künftig unterstützen wird.

„Es war ein wunderschöner Nachmittag bei euch in Matzen!“, resümierte ein Ehepaar aus Bitburg und bedankte sich herzlich für die Gastfreundschaft.

Vielen Dank an dieser Stelle auch an die vielen Matzener, die Kuchen und Gebäck für die Veranstaltung gespendet haben.

(Klicken Sie auf das Foto für eine vergrößerte Darstellung.)

Ihr Ortsvorsteher
Hermann Josef Fuchs

 
< zurück   weiter >
designed by www.madeyourweb.com