Menu Content/Inhalt
Home arrow Bürger und Ort arrow 2012 - Erneuerung Sanitäranlagen Gemeindehaus
groessere Schriftkleinere Schrift

Zur Zeit online

Aktuell 6 Gäste online

Besucher seit 16.12.2006

8545222 Besucher
2012 - Erneuerung Sanitäranlagen Gemeindehaus PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Hermann Josef Fuchs   
Freitag, 7. Dezember 2012

Die maroden sanitären Anlagen im Matzener Dorfgemeinschaftshaus wurden in den vergangenen Monaten komplett erneuert.
Die Erneuerung der Anlagen, die im Kern noch aus dem Erbauungsjahr des Gebäudes, nämlich aus 1956 stammten, stand seit vielen Jahren auf der Wunschliste des Ortsbeirates. Auch im Dorfentwicklungskonzept 2010 war diese Maßnahme als eine der wichtigsten im Ort eingestuft worden.

Im Jahr 2011 begannen dann die Planungen mit einem „Ideenwettbewerb“, bei dem gute Einfälle für die Neugestaltung des Sanitärtrakts gesammelt wurden.

Favorit war schließlich ein Konzept, bei dem auch noch der Einbau eines separaten Duschraumes für die Tischtennissportler ermöglicht wurde.
Unser Fachmann im Ort, Versorgungsingenieur Guido Metzger vom Büro PGV erstellte kostenlos für das Dorf die technische Planung der neuen Anlagen und führte auch die vorgeschriebene Ausschreibung der Gewerke durch.

Im April 2012 legten die freiwilligen Matzener Helfer dann los und entkernten die alten Toilettenanlagen komplett. Alle alten Wasser- und Abwasserleitungen, die gesamte Elektrik und alle Zwischenwände wurden entfernt. Harald Grommes kümmerte sich -auch am Wochenende- um die termingerechte Bereitstellung und Abfuhr der Bauschutt-Container.

Von der ehemaligen "Pausenhalle" wurde mittels Steinsäge mit Unterstützung des THW Bitburg eine zusätzliche neue Tür in eine Tragwand geschnitten.Christoph Wagner legte eine "Bypass-Wasserversorgung", so dass das Gemeindehaus während der Bauphase weiter genutzt und der Spielbetrieb der DJK Matzen aufrechterhalten werden konnte.

Dann übernahmen Fachfirmen die Installation der neuen Wasser-, Abwasser- und Stromleitungen sowie die Herstellung der Verfliesung und die Inneneinrichtung.

In Eigenleistung wurde die Räume dann wiederum verputzt und gestrichen, wobei Sergej Apelgans von der DJK Matzen sich in besonderer Weise engagierte.

Die Kosten für die Erneuerungsmaßnahme wurden aus dem Matzener Budget bestritten, wobei durch viel Eigenleistung der Matzener mindesten 10.000 € eingespart werden konnten.

Vom Ergebnis konnten sich die Matzener inzwischen bei mehreren Veranstaltungen im Dorfgemeinschaftshaus überzeugen und alle waren sich einig: Diese Arbeit hat sich gelohnt, denn das Gemeindehaus wird damit erheblich aufgewertet.

Ich bedanke mich herzlcih bei allen Helferinnen und Helfern, die bei den umfangreichen Arbeiten tatkräftig mit angepackt haben und insbesondere bei Guido Metzger, Christoph Wagner, Harald Grommes, Sergej Apelgans und dem THW Bitburg.

Hermann Josef Fuchs
Ortsvorsteher

Bilder finden Sie per Klick auf das Bild oder über diesen Link.

 
< zurück   weiter >
designed by www.madeyourweb.com