Menu Content/Inhalt
Home arrow Feuerwehr arrow Aktuell arrow 2010 - Wald- und Flächenbrandvorsorge
groessere Schriftkleinere Schrift

Zur Zeit online

Aktuell 1 Gast online

Besucher seit 16.12.2006

8392022 Besucher
2010 - Wald- und Flächenbrandvorsorge PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Hermann Josef Fuchs   
Samstag, 17. Juli 2010
Aufgrund der heissen und trockenen Witterung im Juli 2010 ist die Flächen- und Waldbrandgefahr derzeit sehr hoch. Die Matzener Feuerwehr hat sich daher auf diese erhöhte Gefahr entsprechend vorbereitet: Wehrführer Christian Schmitz hatte die Landwirte angeschrieben und angefragt, ob Güllefässer vorsorglich bereitgestellt werden können. Landwirt Klaus-Peter Weinand bot einen 20 Kubikmeter-Tankanhänger an, in dem Löschwasser vorsorglich gebunkert werden kann.

Am 17. Juli 2010 füllten die Matzener Feuerwehrleute den Tankanhänger mit Wasser aus dem alten Matzener Hochbehälter am Kustberg, wo 45 Kubikmeter Wasser in den beiden Kavernen zur Verfügung standen.

Der Tankanhänger steht jetzt für den Ernstfall bereit und kann so per Traktor binnen kürzester Zeit eine ausreichend große Löschwassermenge an einen eventuellen Brandherd im Matzener Wald und Flur bringen.

Für die gute Idee, für die vorbereitenden Arbeiten und für die Bereitstellung des "Einsatzmittels Güllewagen" bedanken sich die Matzener recht herzlich bei allen Beteiligten.

Wegen der erhöhten Gefahr bittet die Feuerwehr alle Bürgerinnen und Bürger, in Wald und Flur Feuer zu vermeiden und kein Glas wegzuwerfen.

Fotos vom "Füll-Einsatz" am Kustberg finden Sie unter Matzener Bilder -> Feuerwehr oder durck Klick auf das Foto bzw. diesen Link.

 
< zurück   weiter >
designed by www.madeyourweb.com